Aktueller Stand

 

 

Der besseren Lesbarkeit halber wird das generische Maskulin benutzt, es sind jedoch immer Frauen und Männer gleichermaßen gemeint.

Inzwischen (2018) sind ca. 150 Lehrer-Trainees in dieser Form der Selbstausbildung ausgebildet worden. Etwa 40 Ausbildungsbegleiter befinden sich in der Selbstausbildung, eine Reihe von Ausbildungsbegleitern haben nach mindestens 12 (meist mehr) Modulen und der Begleitung von mindestens einem (meiste mehreren) Lehrertrainee ihre Prüfung abgelegt und ihr Zertifikat erhalten. Die dezentrale Ausbildung in der Praxis findet in zurzeit 15 Ausbildungsschulen in Niedersachsen und Bremen sowie in 5 Ausbildungsschulen in Südbaden statt. Die LiP-Lehrerbildung in der Praxis verwaltet sich selbst. Auf den Modulen findet jeweils eine Ausbilderkonferenz statt, die das zentrale Organ der LiP ist.

Die Module werden aus der Lehrerbildungsfinanzierung des Bundes der Freien Waldorfschulen finanziert. Die Lehrer-Trainees erhalten in den Ausbildungsschulen eine Anstellung mit geringem Gehalt, das per Umlage über die LAG in Niedersachsen-Bremen von allen Waldorfschulen in voller Höhe und von der LAG der Freien Waldorfschulen in Baden-Württemberg teilweise refinanziert wird.

Herr Axel Langwost hat die Modulgestaltung in der Lip-Nord nach vielen Jahren der gemeinsamen Durchführung mit mir seit 2015 verantwortlich übernommen. Er ist von der LAG der FWS in Niedersachen-Bremen für die Koordination der LiP sowie die Durchführung der Module und der Prüfungen mit einem halben Deputat angestellt. Das Sekretariat der LiP-Nord betreut seit 2009 Frau Feige-Oesker. Die Module finden in der Ilse Eickhoff Akademie in Bremen Nord statt.

Die Module der LiP-Süd werden durch mich gestaltet und finden im Haus am Weinberg in Achkarren am Kaiserstuhl statt. Die Verwaltung wird von Tamara Sander und Ursula Berlage in der Freien Waldorfschule Offenburg versorgt, wo auch der Verein der LiP-Lehrerbildung in der Praxis Süd e.V. seinen Sitz hat.

 

Aktueller Stand

Updated on 2018-05-24T16:29:03+00:00, by Michael Harslem.