Konzept

 

 

Der besseren Lesbarkeit halber wird das generische Maskulin benutzt, es sind jedoch immer Frauen und Männer gleichermaßen gemeint.

Die Ausbildung der Lehrer Trainees ist in vier verschiedene Phasen mit jeweils deutlich definierten Schwellen gegliedert. Das Ausbildungsduo wird von einer Intervisionsgruppe mit mindestens einem weiteren Ausbildungsbegleiter an der Ausbildungsschule regelmäßig begleitet. Die Intervisionsgruppe beschließt den Übergang von einer Phase zur anderen, prüft das Lernprozess-Portfolio für den Abschluss und stellt fest, ob der Lehrer-Trainee zur Prüfung angemeldet werden kann. Die Prüfung der Lehrer Trainees, die jeweils 4 Stunden (einen halben Tag) dauert, findet inzwischen nicht mehr wie anfangs in den Modulen, sondern an gesonderten Terminen an den Ausbildungsschulen jeweils in einer Runde von Ausbildungsbegleitern und Lehrer-Trainees statt.

Die Ausbildung der Ausbildungsbegleiter umfasst mindestens zwölf Module und die Ausbildung mindestens eines Lehrer Trainees. Der Ausbildungsbegleiter schreibt ebenfalls ein Lernprozess-Portfolio zum Abschluss und absolviert ebenfalls eine Abschlussprüfung von 4 Stunden (ein halber Tag).

Eine ausführliche Beschreibung des Konzeptes finden Sie ebenso wie alle Unterlagen, Handreichungen und Materialien auf der Website der LiP (http://www.lehrerbildung-praxis.de/)

Die LiP-Lehrerbildung in der Praxis in Niedersachsen-Bremen ist von Anfang an als Praxisforschungsprojekt angelegt worden, das durch laufende Zwischenbilanzen überprüft und verbessert wird. So hat sich das Projekt kontinuierlich weiterentwickelt. Alle Dokumentationen, Handreichungen, Verträge, Portfolii und Materialien sind im internen Bereich der Website abrufbar.

Konzept

Updated on 2018-05-24T16:29:37+00:00, by Michael Harslem.