Begleitung?

 

 

Berechtigte Vorbehalte gegen Beratung

Immer wieder treffe ich auf Verwunderung, dass ich meinen Ansatz als "Entwicklungsbegleitung" bezeichne und mich dagegen wehre, wenn ich einfach als "Berater" bezeichnet werde. Warum lege ich Wert auf diese Unterscheidung? » weiterlesen »»»

Entwicklungsbegleitung ist Hilfe zur Selbsthilfe

Entgegen dem gerade skizzierten landläufigen Verständnis von „Beratung“ in Freien Waldorfschulen geht mein Ansatz der "Entwicklungsbegleitung" davon aus, dass die Betroffenen selbst die "Experten" für ihre eigene Situation sind und dass nur sie selbst auch die für sie richtige Lösung finden können. » weiterlesen »»»

Die ersten Schritte

An der Planung und Gestaltung der damit zusammenhängenden sozialen Prozesse zusammen mit den Beteiligten und Betroffenen setzt nun meine Hilfe an: Die Bestandsaufnahme, die Analyse und Diagnose der Situation sowie die Zielfindungsprozesse zur Klärung der Veränderungsziele mit allen Beteiligten richtig anzulegen und so zu gestalten » weiterlesen »»»

Die vielfältigen Erfahrungen nutzen

Durch meine 21-jährige Tätigkeit als Lehrer in der Oberstufe und in allen Bereichen der Selbstverwaltung einer zweizügigen Freien Waldorfschule vom Stundenplan bis zum geschäftsführenden Vorstand sowie durch meine nun schon über 21-jährige Erfahrung der Begleitung von Freien Waldorfschule und anderen Einrichtungen in ganz verschiedenen Entwicklungsfragen kann ich auf viele Erfahrungen aufbauen. » weiterlesen »»»

Meine innere Haltung als Entwicklungsbegleiter

Es gibt inzwischen sehr viele Berater auch im Bereich der Freien Waldorfschulen, so dass die Orientierung für Beratung eine suchende Schule oder Einrichtung immer schwieriger wird. Da die Methoden und Instrumente der Organisationsentwicklung natürlich bei allen ähnliche sind, unterscheiden sich die Berater vor allem in ihrem inneren Ansatz » weiterlesen »»»

Das Wesenhafte eines sozialen Organismus erfassen lernen

Hierin gründet sich auch meine Sicht der Organisation als einem "sozialem Wesen", das durch die beteiligten Menschen gebildet wird und dem ich als Entwicklungsbegleiter helfen kann, seine Prozesse und Strukturen wesensgemäß zu entwickeln. In diesem Sinne hat jedes einzelne Mitglied des sozialen Organismus durch seine Taten, Gefühle und Gedanken Einfluss auf diesen sozialen Organismus und Wirkungen auf ihn. » weiterlesen »»»

Begleitung

Updated on 2018-05-24T11:42:05+00:00, by Michael Harslem.