Führung

Konfliktprophylaxe an der Waldorfschule

Von Michael Harslem | 21. Mai 2018
Veröffentlicht in ,

eine wichtige Aufgabe der Führungsgremien Eine „heile“ Welt mit vielen Konflikten Freie Waldorfschulen scheinen – von außen gesehen –oft eine „heile Welt“ zu sein. Umso überraschter sind viele Lehrer[1] und vor allem auch Eltern, wenn sie dann in der Schule durchaus vielfältige Konflikte erleben. Es liegt in der Natur der Sache, dass in Waldorfschulen mehr…

Mehr lesen

Leitbild – was ist das?

Von Michael Harslem | 27. März 2018
Veröffentlicht in

Notizen zur Leitbildfrage Der Begriff „Leitbild“ erlebt in den letzten Jahren geradezu eine Inflation. Nachdem er zum festen Bestandteil jedes Qualitätssicherungs-Systems erklärt wurde, werden allenthalben in großen und kleinen, gewinnorientierten und gemeinnützigen Organisationen Leitbilder erstellt. Es gibt dazu viele mehr oder minder theoretische Abhandlungen, Definitionen und Beschreibungen. Die Leitbilder prangen auf Hochglanzbroschüren, zieren Eingangshallen, geben…

Mehr lesen

Kommt der Waldorf-Direktor?

Von Michael Harslem | 27. März 2018
Veröffentlicht in ,

oder: Ist die Selbstverwaltungs-Ideologie am Ende? Dieser Artikel erschien in der „Erziehungskunst“ Januar 2003, überarbeitet und ergänzt im Dezember 2007 „ …Jeder muss seine volle Persönlichkeit einsetzen von Anfang an. Deshalb werden wir die Schule nicht regierungsgemäß, sondern verwaltungsgemäß einrichten und sie republikanisch verwalten. In einer wirklichen Lehrer-Republik werden wir nicht hinter uns haben Ruhekissen,…

Mehr lesen

Führung und Selbstverwaltung ein Widerspruch?

Von Michael Harslem | 27. März 2018
Veröffentlicht in ,

Dieser Aufsatz erschien in der Erziehungskunst Heft 1/2-1994 »Führung« ist ein bei uns in vielfacher Weise belasteter Begriff – einerseits durch das Nazi-Regime, andererseits durch die Phase der antiautoritären Erziehung.  Man denkt sofort an den Gegensatz Führer – Geführte.  Mit Führung verbindet man, dass einem ein anderer sagt, was man zu tun hat – also…

Mehr lesen

Hinweis: Die Dokumente im pdf-Format können mit dem gängigen Adobe Acrobat Reader ab der Version X gelesen werden. Die neueste Version des pdf-Readers können Sie auf der Homepage von Adobe, unter https://get.adobe.com/de/reader/ gratis downloaden.