Selbstverwaltung? Selbstorganisation! Teil 4

zurück zu Teil 3 Teil 4 von 8: Waldorfschule und Dreigliederung Der besseren Lesbarkeit halber wird an bestimmten Stellen das generische Maskulin verwendet, es sind damit jedoch immer alle Geschlechter gleichermaßen gemeint. Die Waldorfschule ist von Anfang an als ein kollegial geführtes Unternehmen aufgebaut worden. Dies wurde damals 1919 mit dem Begriff der Selbstverwaltung bezeichnet,…

Weiterlesen

Selbstverwaltung? Selbstorganisation! Teil 5

zurück zu Teil 4 Teil 5 von 8: Was bedeutet das nun, wenn wir es auf die Waldorfschule beziehen? Der besseren Lesbarkeit halber wird an bestimmten Stellen das generische Maskulin verwendet, es sind damit jedoch immer alle Geschlechter gleichermaßen gemeint. Dreigliederung als Gestaltungsprinzip der Welt ist auf die Gesellschaft anwendbar als Dreigliederung des sozialen Organismus…

Weiterlesen

Dreigliederung und Waldorfschule

Aspekte zur Gestaltung der sozialen Prozesse Im ersten Teil dieser Ausführungen (»Erziehungskunst« 12/95, S. 1221 ff.) ging es mehr um die Frage der sozialen Beziehungen zwischen Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen und um den Versuch, einige Aspekte dieser Beziehungen im Sinne einer praktischen Psychologie zu betrachten. Eine tiefergehende Verbindung mit den Erkenntnissen unserer Menschenkunde und mit…

Weiterlesen