Trainee-Ausbildung für GeschäftsführerInnen an Freien Waldorfschulen

Der besseren Lesbarkeit wegen wird das generische Maskulin verwendet, es sind damit immer Frauen und Männer gleichermaßen gemeint.

In der Trainee-Ausbildung für Waldorf-Geschäftsführer wird die Waldorfschule ein Jahr lang aus der Sicht der Geschäftsführung kennengelernt. Dabei werden die jeweils für die Geschäftsführung noch fehlenden Qualifikationen mittels selbstverantwortlichem, erwachsenengerechtem Lernen nach einem jeweils aus den individuellen Lernbedarfen entwickeltem persönlichen Ausbildungsplan und Arbeitsplan in der tätigen Praxis als Trainee jeweils eines erfahrenen Geschäftsführers an drei verschiedenen Waldorfschulen erworben.

Eine Trainee-Ausbildung sollte eine Einarbeitung in alle Bereiche der Schule umfassen. Sie müssen – wie in einem Trainee-Programm für Führungskräfte in der Wirtschaft – alle hauptamtlichen und ehrenamtlichen „Abteilungen“ des Unternehmens Freie Waldorfschule mit ihren Arbeitsbedingungen, ihren Besonderheiten und ihrem Beitrag zum Ganzen von innen kennenlernen können. Die Ausbildung findet an 3 unterschiedlichen Schulen statt, um ein breiteres Spektrum der verschiedenen Ausprägungen von Waldorfschule auch in verschiedenen Bundesländern kennen zu lernen. Der Geschäftsführer Trainee wird jeweils sozialversicherungspflichtig angestellt mit einem jeweils zu vereinbarenden Gehalt.

Die einzelnen Lernphasen in den jeweiligen Arbeitsbereichen müssen gut dokumentiert und ausgewertet werden. Die Ausbildung wird ergänzt durch spezielle Module insbesondere für den Bereich Erwachsenenlernen, die im Pilotprojekt seinerzeit im Kloster Seeon stattgefunden haben. Die LiP-Lehrerbildung der Praxis in Niedersachsen-Bremen und in Südbaden hat sich grundsätzlich bereit erklärt, Geschäftsführer Trainees und deren Ausbildungsbegleiter in ihre Module für die Ausbildung der Ausbildungsbegleiter mitaufzunehmen, da sowohl der Ansatz des selbstverantwortlichen Lernens als auch der Begleitung der Selbstausbildung eines Trainees der gleiche ist.

Diese Module finden in der Else Eickhoff Akademie in Bremen bzw. im Bio-Hotel Haus am Weinberg in Achkarren statt. Insgesamt entstehen für ein drei Tages-Modul (Donnerstagnachmittag bis Sonntagmittag) durchschnittliche Kosten von Euro 450,00 pro Teilnehmer (Kost und Logis, Honorare). Die Reisekosten trägt die jeweilige Schule. Die Finanzierung der Lehrer-Trainees erfolgt über die LAG Niedersachsen-Bremen bzw. die LAG Baden Württemberg und den Bund der Freien Waldorfschulen, die Finanzierung der Teilnahme der Geschäftsführer-Trainees über den Bund der Freien Waldorfschulen.

Es wäre erstrebenswert, möglichst vielen künftigen Geschäftsführern eine solche Zusatz-Ausbildung zukommen zu lassen. Vielleicht steigt ja die Einsicht in diese Notwendigkeit.


Bei Bedarf kann ich die Dokumentation über das Pilotprojekt zur Verfügung stellen.

Aus den bisherigen Erfahrungen mit der Geschäftsführer-Trainee-Ausbildung seit 2002 haben sich in der Auswertung der einzelnen Ausbildungssituationen und der laufenden Fortschreibung der Bedingungen und Lernfelder folgende Bereiche einer Waldorfschule ergeben, die im Rahmen einer GF-Trainee-Ausbildung möglichst praktisch tätig erfahren werden sollen:

  1. Geschäftsführung:
  • Buchhaltung, Bilanz, Jahresabschluss, Rechnungswesen, Haushaltsplanung + -Durchführung, mittelfristige Finanzplanung,
  • Darlehen
  • Zuschüsse
  • Spenden
  • Verwaltung, Büroorganisation, Datenverarbeitung
  • Personal
  • Rechtsfragen, alle Verträge
  • Lehrergenehmigungen
  • Versicherungen
  • Behörden, Außenkontakte
  • Gremienarbeit, Informationsprozesse
  • Mitgliederversammlung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Finanzgespräche
  • Schülerbeförderung
  1. Nicht-pädagogischer Bereich
  • Hausmeisterei, Haustechnik, Sicherheit
  • Gebäude, Energie, Reparaturen
  • Putzen
  • Küche
  1. Gremien
  • In der Schule
    • Vorstand
    • Baukreis
    • Finanzkreis, Wirtschaftskreis
    • Etc.
  • Außerhalb
    • Geschäftsführerkonferenz Land/ Bund
    • LAG
    • Ggfs. Arbeitsgemeinschaft Freier Schulen
    • Schulträgerversammlung/ MV BdFWS
  1. Pädagogischen Bereich kennenlernen
  • Pädagogische Grundlagen
    • Unterricht in der US + MS + OS kennen lernen
    • Pädagogische Konferenz
    • Berufsbegleitendes Seminar?
  • Pädagogische Leitung/ Führung
    • Schulführung/Schulleitung/Verwaltungsrat
    • Konferenzvorbereitung + Konferenzleitung
    • Personalkreis/Personalführung/Personalentwicklung
  • Pädagogische Selbstverwaltung
    • Konferenzen
    • Klassenkonferenzen
    • Stundenplan
    • Vertretungsregelung
    • Deputatskreis
    • Fachschaften
    • Schüler-Aufnahmen
    • Mandate/Delegationen/Arbeitskreise
  1. Eltern
  • Elternrat/ Elternvertretung
  • Einführungsveranstaltungen
  • Elternabende
  • Festkreis,
  • Bazarkreis etc.
  1. Schüler
  • SMV, Schülersprecher
  1. falls vorhanden auch Kindergarten, Hort und GTS
  • pädagogisches Konzept
  • rechtliche Fragen, Genehmigung
  • Finanzen
  • Personal
  • Zuschüsse
  • Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit der Schule

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden.