Die Konferenz als Spiegel der Schule?

Was wird in Konferenzen sichtbar? Artikel für den Sammelband Konferenzgestaltung Ich möchte mit einem Beispiel beginnen. Vielleicht waren auch Sie schon einmal bei einem Arzt oder Heilpraktiker, der Sie nicht nur abgehorcht und abklopft hat, sondern der Ihnen zur Diagnose auch in die Augen geschaut hat, und das nicht nur oberflächlich, sondern mit Hilfe einer…

Weiterlesen

Wir verheizen die wenigen Kinder, die wir noch haben,

…in ein defizitäres Bildungs- und Betreuungssystem, damit die Eltern für wenig Geld viel arbeiten können, nur um ein Wirtschaftssystem aufrechtzuerhalten, das zum Scheitern verurteilt ist.”Michael Hüter. “Kindheit 6.7 Ein Manifest” (Edition Liberi & Mundo, 2018) Website von Michael Hüter Bild von 192635 auf Pixabay

Weiterlesen

Die vier Lehrer

Selbstverantwortliches Lernen und die vier Lehrer* *Der besseren Lesbarkeit wegen wird das generische Feminin oder Maskulin verwendet. Es sind damit aber immer die Menschen beider Geschlechter gemeint. Wenn die Schüler* einmal begriffen haben, dass sie freiwillig lernen und nicht, weil sie dazu gezwungen werden, entwickeln jeder einzelne und die Klasse eine eigene Lernmotivation, eigenen Lernwillen…

Weiterlesen

Was bedeutet der Digitalpakt für Kinder

Zwei interesannte Artikel zum Thema Der gemeinsame Nenner von etablierten Medien und Politik: Gedankenlosigkeit. Sichtbar bei der Digitalisierung in den Schulen (www.Nachdenkseiten.de) Der Digitalpakt wird unseren Kindern sehr schaden. Eigentlich unverantwortlich. (www.Nachdenkseiten.de) Bild von April Bryant auf Pixabay

Weiterlesen

I tre passi dell’insegnamento I

e l’apprendimento individualizzato, cooperativo e autoresponsabile parte 1: 3 passi dell’insegnamento – sintesi   Una peculiarità della pedagogia Waldorf sono i cosiddetti tre passi dell’insegnamento. Rudolf Steiner li introduce nella 9a Conferenza dell’arte dell’Antropologia del 30 agosto 1919 (GA 293) con la sequenza: conclusione –giudizio –concetto. Si potrebbe anche descrivere i 3 passi dal punto…

Weiterlesen

Der Dreischritt im Unterricht und SVL I

Der Dreischritt im Unterricht und das individualisierte, kooperative und selbstverantwortliche Lernen Teil 1: Drei Schritte im Unterricht Ein Spezifikum der Waldorfpädagogik ist der sog. Dreischritt im Unterricht. Rudolf Steiner führt das im 9. Vortrag der Allgemeinen Menschenkunde vom 30. August 1919 (GA 293) mit der Reihenfolge: Schluss-Urteil-Begriff ein. Man könnte die 3 Schritte aus Sicht…

Weiterlesen

Der Dreischritt im Unterricht und SVL II

Der Dreischritt im Unterricht und das individualisierte, kooperative und selbstverantwortliche Lernen Teil 2: Neue Lernformen In dem Aufsatz „Teil 1: Drei Schritte im Unterricht “ wurden die Besonderheiten und Wirkungen des Dreischritts im Lernen dargestellt und wurde die spezielle Bedeutung vor allem des 2. Schrittes aber auch des 3. Schrittes für die individuelle Verbindung mit…

Weiterlesen

Der Dreischritt im Unterricht und SVL III

Der Dreischritt im Unterricht und das individualisierte, kooperative und selbstverantwortliche Lernen Teil 3 Sicherheiten Seit über 30 Jahren beschäftige ich mich mit der Frage, wie die Schüler die Verantwortung für ihr Arbeiten und ihr Lernen möglichst weitgehend selbst übernehmen können. Seit dem Jahr 1990 und im verstärkten Maße seit 2004 begleite ich verschiedene Praxisforschungsprojekte zum…

Weiterlesen

Der Dreischritt im Unterricht und SVL IV

Der Dreischritt im Unterricht und das individualisierte, kooperative und selbstverantwortliche Lernen Teil 4 Aufbau: arbeiten und lernen Aufbau des individualisierten, kooperativen, selbstverantwortlichen Lernens: Die veränderte Verantwortung des Lehrers und des Schülers will ich durch die Schilderung der Differenzierung in vier Stufen des selbstverantwortlichen Arbeitens und Lernens verdeutlichen. „Arbeiten“ bedeutet nämlich noch lange nicht „lernen“! Viele…

Weiterlesen